Phoenix Orphanage Organization

 
Seit 2014 kümmert sich die Phoenix Orphanage Organization um vernachlässigte Kinder und Jugendliche in Zigoti, einem 6000 Einwohner Ort im Zentrum von Uganda. Ziel ist es diesen Kindern Obdach, Nahrung, medizinische Versorgung und eine Schulausbildung zu ermöglichen, da ihre Eltern verstorben, verschwunden oder zu krank sind, um dies zu tun.

Derzeit sind 45 Kinder im Alter von 4 bis 17 Jahren in der Obhut der Nicht-Regierungs-Organisation, davon 20 Jungen und 25 Mädchen.

 

 

Die Phoenix Orphanage Organization möchte zu allererst bestehende Strukturen vor Ort nutzen und die lokale Bevölkerung miteinbeziehen. Die Kinder besuchen allesamt die Grundschulen oder weiterführende Schulen in Zigoti, wo sie auch täglich Mittagessen bekommen und den ganzen Tag betreut werden. Außerdem arbeitet die Organisation mit einem Arzt vor Ort zusammen, der die Kinder einmal jährlich untersucht und bei Krankheit oder Notfällen abrufbereit ist.

 

Um den Schulweg so kurz wie möglich zu halten, werden momentan Zimmer in unmittelbarer Umgebung der Schule angemietet. Das bietet den Vorteil, dass die Kinder mit ihren Verwandten in Kontakt bleiben.


Die Kosten belaufen sich durchschnittlich auf 261,00 Euro pro Kind und Jahr und beinhalten:

 

- Unterbringung

- Essen

- Kleidung

- Schulgebühren & –materialien

- medizinische Grundversorgung

- Verwaltungskosten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Phoenix Foundation 2016